Donnerstag, 3. August 2017

{Rezension} Auf die sanfte Tour - Castle Freeman

Auf die sanfte Tour
Castle Freeman

All That I Have / übersetzt von Dirk van Gunsteren


Thriller/Gegenwartsliteratur
192 Seiten

Verlag: Nagel & Kimche (Hanser Literaturverlage)
Taschenbuch € 19,00
ebook € 14,99

Erscheinungsdatum: 30. Januar 2017

Nachdem mir 'Männer mit Erfahrung' mit seinem trockenen Humor und den genialen Dialogen so gut gefallen hat, musste auch dieses Werk von Castle Freeman her.

 
 "Es gibt einen Einbruch in ein Haus, das lauter Russen gehört. Ein paar Tage später taucht ein Russe auf und sucht nach dem Einbrecher. Ganz schön viele Russen. Und das hier ist nicht Moskau."


Der Klappentext

 

Aus einer abgelegenen Villa in Vermont, USA, wird ein Safe gestohlen, der dummerweise der Russenmafia gehört. Sheriff Wing will das Verbrechen aufklären, bevor die Russen den Dieb erwischen. Das bedeutet eine harte Probe für seine oberste Regel: Im Wettlauf gegen die Zeit ist die wichtigste Fähigkeit Geduld. Deputy Keen, der an Wings Stelle Sheriff werden will, sieht das völlig anders und verspricht, hart durchzugreifen. Erneut zeigt sich Castle Freeman als Meister des Dialogs, des trockenen Humors und der Inszenierung knorriger Provinzcharaktere. In seinem neuen Thriller verbindet er Spannung mit Menschenkenntnis und überzeugender Lebensklugheit.



Meine Meinung

 

In eine Villa wurde mit roher Gewalt eingebrochen und der Sheriff und Deputy Keen wissen auch ganz genau, wer den Safe hat mitgehen lassen, doch während der Deputy den jungen Superboy hochgehen lassen will, verfolgt der Sheriff seine ganz eigenen Pläne in seiner ganz eigenen Vorgehensweise, die ihn entweder zum Ziel führt - was auch immer dieses sein mag - oder ihn den Sheriffstern kosten wird...

Bei meinem Erstling von Freeman 'Männer mit Erfahrung' bereitete mir der Einstieg ein paar Probleme, aber dieses Werk fesselte mich von der allerersten Zeile an und ließ mich nicht mehr los. Ich hatte das Buch innerhalb von zwei Tagen gelesen und konnte es danach nicht aus der Hand legen, sondern blätterte noch einmal durch, um noch nicht gänzlich in meinen Alltag zurückkehren zu müssen, sondern eine Weile länger in dem des Sheriffs Lucian Wing zu bleiben, der uns als Ich-Erzähler an seinem Leben teilhaben lässt. Dieses Leben in Vermont bestreitet er mit seiner Ehefrau Clemmie (Oh my darling, oh my darling, oh my darling Clementine :) ), mit deren Vater er oftmals nicht ganz einer Meinung ist.

Lucian Wing hat sein Handwerk von Sheriff Wingate gelernt - ein Name, auf den man bereits in 'Männer mit Erfahrung' stößt, denn wir befinden uns wieder in Vermont. In jener Gegend, in der die Uhren langsamer zu ticken scheinen und in der Dialoge, ja, ganze Beziehungen, mit wenigen Worten bestritten werden, die dafür umso passender sitzen.


"Das war typisch Wingate. Wenn's um das Sheriffsein ging, veranstaltete er regelrechte ... Wie heißt das noch, wenn alle herumsitzen und Fragen stellen und keiner je eine Antwort gibt? Seminar."


Lucian glaubt, er sei nicht der Hellste (Wie heißt das noch...?) Ich hingegen bemerkte schnell, dass er so einige Weisheiten über das Sheriffsein auf Lager hat, die man auch auf das Leben im Allgemeinen anwenden kann. Er wächst einem unweigerlich ans Herz, schon im ersten kleinen Kapitel, in dem man erkennt, dass es nicht nur um den Einbruch und das Drumherum gehen wird, sondern in gleichem Maße um den liebenswerten Sheriff höchstpersönlich. Ich verfolgte jeden einzelnen Gedankengang Lucians mit gespanntem Interesse und wurde von der ein oder anderen Wendung sehr überrascht. Besonders hervorzuheben ist die Beziehung zu seinem Schwiegervater - da brachte mich das ein oder andere zum Schmunzeln. Auch das Verhältnis zu seiner Ehefrau ist anrührend und hat einen bittersüßen Nachgeschmack.

Castle Freeman sorgt schlichtweg für ein köstliches Lesevergnügen, das man so schnell nicht vergessen wird. Er weiß, wie man ohne viel Worte großen Eindruck schindet.



Ein paar Worte zum Autor

Castle Freeman
Castle Freeman wurde 1944 in San Antonio, Texas, geboren. In Chicago aufgewachsen, studierte er an der Columbia University. Heute lebt er in Vermont und arbeitet als Korrektor, Redakteur, Lektor und Autor für eine Vielzahl von Zeitschriften. Sein Roman " Männer mit Erfahrung" (im Original "Go with me") wurde 2015 mit Anthony Hopkins, Julia Stiles und Ray Liotta verfilmt. 






Bewertung und mein Fazit zu 'Auf die sanfte Tour' von Castle Freeman

 

Mit diesem Werk überzeugte mich Castle Freeman von seiner Genialität - und zwar von der ersten Seite an. Sheriff Lucian Wing bringt einen zum Grübeln, zum Schmunzeln und dazu, ihn bedingungslos in sein Herz zu schließen. Erstklassiger Lesestoff voller Weisheiten, Vermont-Lakonie und trockenem Humor!


 

Ein wahres Meisterwerk, das man gelesen haben sollte!



Keine Kommentare:

Kommentar posten